Rissverpressung - Glossar

ist das dehnfähige oder kraftschlüssige Verbinden zweier Rissufer.

Hierzu wird ein Bohrkanal zur Rissmitte gebracht über den man mit Hilfe von Packern den Injektionsstoff mit dem Injektionsgerät in den Riss injeziert.

In Ausnahmefällen ist eine Injektion auch mit Klebepackern möglich.


Haben Sie Fragen? Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice