GSG Injektionstechnik GmbH Logo
GSG Injektionstechnik GmbH Adresse

Sanierputz

Sanierputze sind spezielle Mischungen aus Werktrockenmörtel, die sich laut WTA-Merkblatt durch eine hohe Porosität und Wasserdampfdurchlässigkeit bei gleichzeitig erheblich verminderter kapillarer Leitfähigkeit auszeichnen sollten. Sie werden auf feuchtigkeits- und salzbelastetes Mauerwerk aufgetragen und dienen dort gewissermaßen als „Opferschicht“. Aufgrund ihres hohen Porenvolumens speichern sie nämlich in hohem Maße auskristallisierte Salze, ohne dabei selbst größeren Schaden zu nehmen. Ihre Wasserdampfdurchlässigkeit begünstigt zudem die Austrocknung der Wand. Und die geringe kapillare Leitfähigkeit sorgt dafür, dass trotz der „Schwammwirkung“ der Salze von außen deutlich weniger Wasser in das Mauerwerk eindringt. Zudem wird die Ausbreitung von aufsteigender Feuchtigkeit innerhalb der Wand behindert.

Quelle: baustoffwissen.de

Fragen ?
Rückrufservice-Anfrage


Sie sind hier: Startseite » Begriffe » Sanierputz – Begriff

nach oben