GSG Injektionstechnik GmbH

Funktionsweise Injektionsschlauchsystem

Injektionsschlauch für Betonbauwerke

Durch die versetzt angeordneten Microschlitze kann trotz Betondruck kein Zementleim in den Kern des Injektionsschlauches eindringen. Der Schlauch bleibt frei durchgängig.
Beim Verpressvorgang erweitern sich die Schlitze und ein ungehinderter Austritt des Verpressgutes in die Arbeitsfuge wird ermöglicht.  
Nach Beendigung des Verpressvorganges kehrt der Schlauch in seine ursprüngliche Form zurück. Der Schlauch kann vakuumiert und, bei Verwendung von Arcrylat- Harzen mit Wasser gereinigt werden.  
Nach der Entleerung durch Vakuumierung ist der Schlauch wieder voll einsatzbereit und kann später zu evtl. notwendigen Nachverpressungen genutzt werden.  

weiter zur Verlegenanleitung Injektionsschlauch


Sie sind hier: Startseite » Injektionsschlauch Funktionsweise

nach oben